"Music was my first love

and it will be my last.

Music of the future

and music of the past.

To live without my music

would be impossible to do.

In this world of troubles,

my music pulls me through."  

Music (John Miles)

Ressourcenorientiertes Lernen - Neugier - Talente leben

Gudrun Azar folgt einem ressourcenorientierten, embodimentfokussierten und systemischen Ansatz. Nach einer mit Musizieren, Ballett und intensivem Leistungssport im Rudern, sowie an der Nähmaschine  verbrachten Kindheit und Jugend folgte ein Architektur- sowie ein Modedesign-Studium. Heute lebt, studiert  und arbeitet sie als freiberufliche Musikpädagogin in München.

Der klassischen Ausbildung ab 5 Jahren (Siglind Bruhn, Peter Feuchtwanger, Beata-Ziegler-Methode, Dorothy Taubman, Edna Golandsky, Alan Fraser) folgten Musikphysiologie und Körperarbeit: Feldenkrais®, Movement Intelligence,  Axis Syllabus® (Frey Faust),  Gaga/People®, TaKeTiNa®, Pilates®, Cantienica®, Spiraldynamik®, Gerda Boyesen, Rolfing®,  Alexander-Technik®, Franklin-Methode®, Contact Improvisation, sowie Stimmarbeit bei Regina Lindinger und Embodied Voice Work bei Lisa Sokolov.

Die stabile Basis ihrer Arbeit bildet: 

  • eine fundierte klassische Aus- und kontinuierliche Weiterbildung in den Bereichen Klavier, Pädagogik, Rhythmik und Körperarbeit
  • über 20 Jahre breit gefächerte Erfahrung mit den unterschiedlichsten Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen u.a. aus Europa, GUS, Mittlerer Osten, Indien, Korea und China
  • intensive Fortbildung in den Bereichen Tiefenpsychologie, Humanistische Psychologie und systemische Konzepte (Dr. Gunther Schmidt).

Weiterbildung Filmschnitt

Filmische Dokumentationen von Klavierkonzerten und Theateraufführungen

Filmische Interviews mit Protagonisten

" Nur für Sekunden heiss´ich Dieter

und freue mich als Untermieter

hier auf unserem Kleinplaneten

fröhlich eine Spur zu treten,

auf die ich weiter gar nichts gebe,

weil ich sonst nur an ihr klebe."

Dieter Meier

Weiterbildung/Symposien/Seminare

Astrid Bosshard, Andreas Wittwer, TaKeTiNa Workshop 22./23. März 2019, Wertingen

 

Mirjam Karvat, Gaga People, 2. Juli und 23./24. September 2017, München 

 

Ruthy Alon, Movement Intelligence – Lösungen für optimale Mobilität (auf der Basis von Feldenkrais®)

Zist Penzberg, 4.06. – 9.06.2017

 

Fachsymposium "Retrainingsstrategien bei Musikerdystonie"

19. bis 20. Mai 2017, Musikakademie Louis Spohr, Kassel

Organisation: Dr. Peter Gries, Prof. Dr. Maria Schuppert (DGfMM), Dr. Dan Mircea, Oberarzt Neurologie, Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen, Gruppenleiter "Musiker mit Dystonie" Deutsche Dystonie Gesellschaft      

   

 

5. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik in Kooperation mit der DPV 

Zur Psychoanalyse ästhetischer Prozesse in Musik, Film und Malerei, 8. bis 10. November 2013, Heidelberg 

Buch: Zur Psychoanalyse ästhetischer Prozesse in Musik, Film und Malerei 

Sebastian Leikert (Hrsg.), ISBN 3837924262.

Ehrenamt

Mitglied des Vorstands der KunstWohnWerke eG

Familiäre Wurzeln

Johann Jacob Bury d. Ä.
Johann Jacob Bury d. Ä.
Jean-Jaques le jeune
Jean-Jaques le jeune

 

 

 

 

 

Zu ihren Ahnen zählen Kantoren, Pädagogen 

und Goldschmiede wie Johann Jacob Bury

(Zeichnungen: Friedrich Bury).


Grand-mère Charlotte
Grand-mère Charlotte

Robert Bosch sammelte erste Berufserfahrung bei einem anderen ihrer Ahnen, einem Bijouterie-Fabrikanten und Hofjuwelier.