Klavierunterricht im Vorschulalter mit Noten

Musische Förderung unter Berücksichtigung individueller Ressourcen

Im Unterschied zu anderen Instrumenten sind beim Klavierspielen alle Töne im Blickfeld. Das Klavier ist somit das ideale Einsteigerinstrument. Es bietet umfangreiches Klangvolumen sowie tonale und polyphone Unbeschränkheit. Die Melodie kann sowohl rechts als auch links gespielt werden, was zu einer fundamental anderen und vielseitigeren Gehirnentwicklung führt.

 

Mein Unterricht ist kindgerecht, weckt Neugierde, Phantasie, Gehör, logisches Denken und fördert die Lernagilität. Ihr Kind lernt die Notennamen und -werte nacheinander mit Hilfe von Geschichten und methodenübergreifend. Ich verwende kein Unterrichtsmaterial, das über jeder Note den Fingersatz aufzeigt. 

 

"Jede Herausforderung muss immer neu sein, und solange der Geist konditioniert ist,

reagiert er auf Herausforderungen entsprechend seiner Konditionierung;

deshalb ist die Reaktion niemals angemessen."

Jiddu Krishnamurti - indischer Dichter und Denker

 

Weder der Perfektionismus unserer Zeit noch vergleichende Höchstleistungskultur spielen eine Rolle. Der Lernfortschritt folgt der Entwicklung des Kindes. Diese wird gefördert durch die Begeisterung am Entdecken, Tun, Musizieren und Gestalten in entspannter Atmosphäre, mit Geduld und ohne den im Klavierunterricht sehr verbreiteten Druck auf den Schüler.

 

Einfache vierhändige Stücke mit musikalischem Niveau bereiten den Kindern viel Freude und bilden die Grundlage für die kleine Kammermusik. Lernen und Gestalten erfolgt stressfrei und ohne Leistungsdruck. Beginn ist jederzeit möglich.

Vorteile der Frühförderung

Wird im Vorschulalter begonnen, kann Ihr Kind bei Schuleintritt bereits Noten lesen und hat ein stabiles Spielniveau erreicht. Wird nur nach Gehör unterrichtet, fällt der Umstieg aufs Vom-Blatt-Spiel schwer. 

Der 1- bis 2-jährige Vorsprung vor traditionell oder nur mit Hilfe von CD's nach Gehör unterrichteten Klavierschülern wirkt sich auch in der schwierigen Phase der Pubertät positiv aus.

Früh geförderte Schüler bleiben leichter "am Ball" als traditionell unterrichtete, da sie sich bereits ein breites Spektrum an pianistischen Fähigkeiten und Fertigkeiten inklusive dem Vom-Blatt-Spiel erworben haben.

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind und gerne eine Probestunde vereinbaren möchten, oder noch Fragen haben, treten Sie mit mir in Kontakt.

 

Tel: 089 - 82 07 90 90 - info (at) gudrunazar.de 

Für eine entspannte Hand und eine geeignete Fingerhaltung:

- Kontakt mit E-Pianos meiden (Freunde, Großeltern)

- Kreide in Steinform (Crayon Rocks®)  ab 3 Jahren

CDs und Bücher- Empfehlungen

Dorothée Kreusch-Jacob, diverse Medien

Fredrik Vahle: Guck, der kleine König kommt